Social Media – ein Instrument des Beschwerdemanagements für Krankenversicherungen?!

Heike Simmet

Prof. Dr. Heike Simmet

Auf dem 2. Arbeitstreffen der User Group „Kunden- und Servicemanagement in der Krankenversicherung“ der Gesundheitsforen Leipzig referierte die Leiterin des Labors Marketing und Multimedia (MuM) an der Hochschule Bremerhaven zum Thema „Social Media – Ein Instrument des Beschwerdemanagements für Krankenversicherungen?!“ am 26.5. und 27.5.2011 in Leipzig.

Die fortschreitende Umgestaltung und Erneuerung des Gesundheitssystems wird begleitet von zunehmendem Kostendruck und verschärftem Wettbewerb zwischen den beteiligten Akteuren. Für die Unternehmen wird es daher verpflichtend, ihre Organisationsformen, -strukturen und Geschäftsprozesse kritisch zu hinterfragen. Des Weiteren sind Schnelligkeit und Wissen erfolgskritische Aspekte in einer dynamischen Wirtschaftswelt.

Forschung und Entwicklung leben vom gegenseitigen Austausch und von konstruktiven Kooperationen. Aus dieser Überzeugung heraus fördern unterstützen die Gesundheitsforen Leipzig (http://www.gesundheitsforen.net/lf/fs/de/gfl/index.jsp) den Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis im Rahmen ihrer User Groups. Innerhalb von themenspezifischen User Groups kommen Wissenschaftler und Mitarbeiter aus der Praxis regelmäßig in persönlichen Treffen zusammen, um sich im Hinblick auf fachliche Fragestellungen auszutauschen, Synergien zu nutzen und um sich gegenseitig neue Impulse für die eigene Projektarbeit zu geben. Die User Group Kunden- und Servicemanagement in der Krankenversicherung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Kundenservice, Versichertenbetreuung, Marketing, Vertrieb, Beschwerdemanagement, Unternehmensentwicklung und -steuerung sowie Customer Care Centern der Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherung.

Beim 2. Arbeitstreffen der User Group drehte sich alles um den aktuellen Themenkreis Beschwerde-, Prozess- und Qualitätsmanagement: Die Vortragsreihe eröffnete Prof. Dr. Heiko Auerbach mit seinem Grundsatzreferat „Die Beschwerde als Chance für Marketing und Vertrieb.“ Anschließend wurden unterschiedliche praktische Umsetzungsmöglichkeiten des Beschwerdemanagements für Krankenversicherungen aufgezeigt. Der zweite Tag des Arbeitstreffens stand ganz im Zeichen von theoretischen Modellen und praktischen Umsetzungsmöglichkeiten des Prozess- und Qualitätsmanagements für Krankenversicherungen.

Die Veranstaltung wurde moderiert von Prof. Dr. Heiko Auerbach (FH Stralsund), der seit Jahren auch als Dozent im Weiterbildungsstudium Communication Center Management (CCM) an der Hochschule Bremerhaven tätig ist (http://www.heiko-auerbach.de/heiko-auerbach/Home.html). Die fachliche Betreuung erfolgte durch Marko Gulde von den Gesundheitsforen Leipzig.

Die Vortragscharts von Prof. Dr. Heike Simmet zum Thema „Social Media – Ein Instrument des Beschwerdemanagements für Krankenversicherungen?!“ stehen auf der Website www.marketing-multimedia.de  unter Slideshare zum downloaden zur Verfügung.

Advertisements

Über Prof. Dr. Heike Simmet

Prof. Dr. Heike Simmet Professorin für Betriebswirtschaft Speaker und Beraterin
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Customer Care, Social Media, Web 2.0 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s